Rückblick

Schulsozialarbeiterin weiterhin für euch/Sie da! Während der Schulschließungen wegen der Corona-Krise geht für euch und Sie die Schule zu Hause weiter… Für euch als Schülerinnen und Schüler ergeben sich vielleicht folgende Fragen: Wie kann ich mich zum Lernen motivieren? Schaffe ich den vorgegeben Lernstoff zu Hause? Wie geht es mit der Schule weiter? Wie kann ich mich vor dem Virus schützen? Wie kann ich mit meinen Freunden Kontakt und Spaß haben, ohne sie zu treffen? Ich halte es zu Hause nicht mehr aus, was kann ich tun? Sie als Eltern beschäftigen sich möglicherweise mit folgenden Themen und Fragen: Wie gehe ich mit der Schulschließung und fehlenden Betreuung meiner Kinder um? Wie schaffe ich es Arbeit/ Homeoffice, Betreuung und Lernen meiner Kinder zu organisieren? Wie kann ich sicherstellen, dass mein Kind den vorgegeben Lernstoff bewältigt? Was mache ich, wenn Streitigkeiten kein Ende nehmen oder eskalieren? Wer hilft mir in einer persönlichen oder wirtschaftlichen Notlage? Als Schulsozialarbeiterin bin ich für euch und Sie für all diese Fragen und weitere Themen Ansprechpartnerin. Alle Gespräche unterliegen der gesetzlichen Schweigepflicht. Sie können mich auch in den Osterferien telefonisch oder per E-Mail erreichen. Andrea Kückels Schulsozialarbeit -Bildung und Teilhabe Tel: 02181/1646703 oder 0172/8207629 E-Mail: a.kueckels@but-neuss.de ERΛSMUS feiert Karneval - ErasStuss 2020 Wiedereinmal brachte die ErasStuss AG unter der Leitung von Herrn Jansen an Weiber-fastnacht das ERΛSMUS mit lauter Musik und zahlreichen Schüler- und Lehrerauftritten zum Beben. Nachdem der Elferrat unter lautem Beifall der Schülerschaft eingezogen und seine Plätze auf der Bühne eingenommen hatte, eröffnete der Vorsitzende Nick Linden (Jgst. 12) die diesjährige Sitzung am ERΛSMUS. Nach zwei turbulenten und sehr fröhlichen Stunden, zahlreichen Highlights auf der Bühne und einem Feuerwerk der guten Laune, verabschiedete der Elferrat die anwesenden Karnevalsjecken mit einem dreifachen Alaaf in die bevorstehende Narrenzeit. Das ERΛSMUS dankt allen ehrenamtlichen Helfern, insbesondere der Technik-AG, für die tatkräftige Unterstützung bei der Vorbereitung und der Durchführung der diesjährigen Sitzung. Des Weiteren ergeht ein dreifaches “ERΛSMUS Alaaf” an Herrn Jansen! Erdkunde Exkursion nach Köln Herr Kummers Erdkunde Grundkurs der Q2 machte am 13.02.2020 eine Exkursion nach Köln, um die im Unterricht bearbeiteten Themen der Stadtentwicklung und Stadtprozesse durch eine Exkursion zu verdeutlichen. Nun sollten wir die Chance bekommen die erlernten Sachen in der Realität zu beobachten und die Stadt zu erkunden. Der erste Stopp unserer Exkursion führte uns vor das römische Nordtor vor dem Dom. Innerhalb von 7 Stunden suchten wir nach historischen Stadtentwicklungsaspekten der Römer-, Mittelalter- und Industriezeit. Aber auch aktuelle Themen wie die der Revitalisierung, Gentrifizierung, sozialräumliche Gliederung von Vierteln oder auch des Tourismus konnten dabei wiedererkannt werden. Die Suche führte uns durch die verschiedensten Viertel Kölns. Neben dem Höhepunkt der Exkursion, dem Besuch des TimeRide Museums, wo man mittels VR-Brillen eine Straßenbahnfahrt durch das alte Cöln im Jahre 1901 machen kann, sollten wir die Stadtteile in kleinen Gruppen erkunden. Neben Lehrerreferaten mussten hierbei zum Beispiel Interviews im Rheinhafen geführt werden, ob die Neugestaltung des Viertels gelungen ist oder nicht, oder eine Kartierung des Eigelsteinviertels angerfertigt werden, um den Einfluss verschiedener Nationen auf die Gestalt einer Stadt kennenzulernen. Insgesamt war es ein sehr gelungener, lustiger aber vor allem lehrreicher Tag! Am Ende des Tages hatten alle Schüler einen Eindruck von den Prozessen der Stadtentwicklung Kölns, die wir in den letzen Wochen im Unterricht modellhaft bearbeitet haben. Für den Kurs Jacqueline Leppel Skifahrt am ERΛSMUS mit der Jgst. 9 Nach einer neunstündigen Anfahrt in unser Skigebiet Seefeld (Tirol) waren alle Schüler und Betreuer ziemlich erleichtert, als sie das Hotel erreicht hatten. Am Samstagmorgen hieß es dann: früh aufstehen, Skisachen anziehen und ab auf die Piste! Da viele Schülerinnen und Schüler noch nie Ski gefahren sind, waren die ersten Tage im Skidepot, im Skibus und auf der Piste sehr aufregend. Ganz gleich, ob man als Anfänger seine ersten Bremsversuche übte oder als Fortgeschrittener das Carven. So ziemlich jeder kam beim besten Sonnenwetter auf seine Kosten. Während der Pausen und am Abend blieb darüber hinaus ausreichend Zeit, um sich über seine Erfolge (gelungene Übung) und Rückschläge (gelungene Stürze in den Schnee) ausgiebig auszutauschen. Natürlich hatten, trotz größter Sicherheitsvorkehrungen, schon bald viele Schülerinnen und Schüler mit leichten Blessuren zu kämpfen. Blaue Flecken und Muskelkarter waren somit eine weit verbreitete Diagnose unter den Skifahrern. Dennoch waren die täglichen Abendveranstaltungen mit ihren abwechslungsreichen Angeboten (Filmabend, Tischtennisturnier, „Schlag den Lehrer“ und Disco) mehr als gut besucht und sorgten für eine entspannte und fröhliche Stimmung während der ganzen Fahrt. An dieser Stelle dankt das ERΛSMUS allen Lehrern sowie den mitgereisten Schülerbetreuern für ihr Engagement. Des Weiteren ergeht ein ganz besonderer Dank an Herrn Grassl, der die Fahrt federführend organisiert und vorbereitet hat. Verfassungsschutz NRW am ERΛSMUS Am 05. Dezember 2019 bekam der Sozialwissenschaften Kurs aus der Jahrgangsstufe 12 im Rahmen unserer Unterrichtsreihe zum Thema „Extremismus in Deutschland“ Besuch von Herrn Guerra, einem Rechtsextremismusexperten vom Ministerium für Inneres und Kommunales NRW, Abteilung Verfassungsschutz. Im Unterricht hatten wir uns bereits mit den verschiedenen Gesichtern des Extremismus, aber auch mit Vergleichen von Linksextremen und Rechten beschäftigt. Auf Grundlage dieses Vorwissens klärte er uns noch einmal ein bisschen genauer über das komplexe Spektrum des Rechtsextremismus auf und der Kurs war erstaunt, in wie vielen alltäglichen Situationen sich rechtsextreme Tendenzen bemerkbar machen. Anstatt mit Springerstiefeln und Glatze offen ihre Weltanschauung zur Schau zu tragen, inszeniert sich die rechte Szene zunehmend als hippe Jugendbewegung. Um mit Jugendlichen in Kontakt zu treten spielt in diesem Kontext Social Media eine besondere Rolle: So existieren beispielsweise Internetseiten, mit denen sich Rechte zunächst als harmlose Jugendgruppierungen tarnen und erreichen, dass nationalsozialistische Abkürzungen und Symbole Einzug in zahlreiche Chaträume erhalten. Der Vortrag hat uns alle mehr aufgeklärt und sensibilisiert, was uns in die Lage versetzt, besser zwischen Rechtsradikalen und -extremen zu unterscheiden, ohne alle Untergruppen direkt zu generalisieren. Anschließend wurden noch offene Fragen im Plenum besprochen. Daher wollen wir an dieser Stelle sowohl Frau Maslo als auch Herrn Guerra dafür danken, dass sie diesen Diskurs ermöglicht haben. Julia Schillings & Lennart Weiss Mitsingkonzert im Seniorenheim Lindenhof Am 17. Dezember gaben zwölf Schülerinnen des ERΛSMUS Gymnasiums unter der Leitung von Frau Berger ein Weihnachtskonzert im Seniorenheim Lindenhof. Auf dem Programm standen traditionelle Weihnachtslieder, kurze Gedichte und Geschichten und sogar ein kölsches Weihnachtslied. Die beliebten und bekannten Lieder regten die zahlreichen Zuhörerinnen und Zuhörer im Lindenhof schnell zum Mitsingen und Klatschen an und versetzen das Publikum schnell in eine besinnliche Weihnachtsstimmung. Geprobt wurde zusammen mit Frau Berger über zehn Wochen im Rahmen eines ErasPlus-Kurses. Während dieser Zeit wurden nicht nur die Lieder eingeübt, sondern auch Liedhefte gestaltet und Moderationen geschrieben. Am Ende des Nachmittags freuten sich nicht nur die Bewohnerinnen und Bewohner des Lindenhofs über den Besuch der jungen Musikerinnen, auch die Schülerinnen hatten eine tolle Zeit. Anna-Lena aus der Klasse 8B brachte es am Ende auf den Punkt: „Wir haben gerne hier gesungen und hatten auch im Vorfeld bei den Proben mit Frau Berger eine tolle Zeit." Leyla aus der 6D ergänzt: "Ich fand es toll, dass die Senioren so laut mitgesungen haben und war richtig gerührt, weil manche sogar ein paar Freudentränen in den Augen hatten." ERΛSMUS ist nun offiziell Europaschule! Mit großer Freude und großem Stolz darf sich das ERΛSMUS Gymnasium seit gestern offiziell als Europa-schule des Landes NRW bezeichnen. Diese Auszeichnung wurde uns am 25.11.2019 im Rahmen der 10. Jahrestagung der Europaschulen in Anwesenheit der NRW-Schulministerin Yvonne Gebauer feierlich im Düsseldorfer Landtag verliehen. Damit wird von Seiten des Landes NRW im Sinne eines Gütesiegels bescheinigt, dass wir uns als ERΛSMUS Gymnasium durch ein erweitertes Fremdsprachenangebot , einen lebendigen bilingualen Zweig sowie die vertiefte Vermittlung von europaorientierten Kenntnissen auszeichnen. Durch Austauschprogramme und Projekte mit europäischen Partnern (Frankreich, Spanien sowie in der Vergangenheit und hoffentlich auch wieder in der Zukunft Polen) und durch die Vermittlung von Berufspraktika im europäischen Ausland (Oxfam, London) fördern wir so auch über den Unterricht hinaus die i nterkulturellen Kompetenzen unserer Schülerinnen und Schüler. Somit bereiten wir unsere Schülerinnen und Schüler nicht nur auf eine europäische bzw. internationale Arbeitswelt vor, sondern befähigen sie, als offene, tolerante und mündige Bürgerinnen und Bürger das Europa der Zukunft mitzugestalten Im Zuge der Feierlichkeiten im Plenarsaal des Landtags kam unserem von Frau Annette Eick geleiteten Unterstufenchor zudem die Ehre zu, unter großem Applaus das Programm musikalisch mit einer fantastischen Darbietung der weltberühmten antifaschistischen Hymne „Bella ciao“ aus dem diesjährigen Partnerland Italien zu eröffnen. Auf dem „Markt der Möglichkeiten“ konnten wir der Europaschulgemeinde in NRW sehr überzeugend unser Europaschulprofil sowie ein aktuelles Projekt des Italienischkurses der Q2 zu italienischen Gastarbeitern in Grevenbroich präsentieren. Ein großes Dankeschön und Kompliment gilt an dieser Stelle allen beteiligten Schülerinnen und Schülern sei es im Unterstufenchor oder sei es auf dem „Markt der Möglichkeiten“. Des Weiteren ergeht ein ganz besonderer Dank an Herrn Portleroi, welcher als Ansprechpartner maßgeblich an dem Zertifizierungsprozess beteiligt war. Der Milchparkour am ERΛSMUS Bewegung und gesunde Ernährung sind wichtige Bausteine für einen erfolgreichen Schultag. Im Rahmen des EU-Schulprogramms in NRW für Obst, Gemüse und Milch nahm das ERΛSMUS Gymnasium daher mit den 7. Klassen an der Aktion „Milchparkour“ teil. Der Milchparkour vereint sportliche Anforderungen mit den Bedürfnissen von Heranwachsenden. Es handelt sich hierbei um eine altersgerechte Bewegungsarena, die der Trendsportart „Le Parkour“ zugrunde liegt. Hier gilt es, Hindernisse mit verschiedenen Schwierigkeitsstufen zu überwinden. In dem 90 minütigen Programm fand neben der sportlichen Tätigkeit im Parkour eine theoretische Einführung in die Sportart „Le Parkour“ und Grundlagen der Sporternährung statt. Zudem erhielten die teilnehmenden Kinder mit der Abschlussinformation kostenlose Schulmilch und Obst. Ziel war es, Begeisterung bei Jugendlichen für mehr Bewegung und bewusste Ernährung zu wecken. Für die Sportfachschaft Herr Rösner Vorlesewettbewerb am ERΛSMUS Gewinnerin des diesjährigen Vorlesewettbewerbs der Jahrgangsstufe 6 am ERΛSMUS Gymnasium ist Filipa Lanowy aus der Klasse 6d. Sie vertritt im nächsten Jahr 2020 unsere Schule auf der Ebene des Kreises Neuss. Der Wettbewerb wird bundesweit vom Börsenverein des Deutschen Buch- handels ausgeschrieben. Das ERΛSMUS gratuliert auch den anderen Klassensiegern: Melina Mundt, Lea Carl, Viktoria Kreuzer und Henrik Dückers für die erfolgreiche Teilnahme an dieser Vorrunde und wünscht ihnen weiterhin viel Spaß beim Lesen! Tage der religiösen Orientierung 2019 Auch in diesem Jahr kehrten sichtlich erholte und gänzlich erfreute Schülerinnen und Schüler von ihrer religiösen Auszeit in Wegberg an die Schule zurück. Gemeinsam mit ihren Referenten des Erzbistums Köln haben die Schülerinnen und Schüler der Jgst. 10 einen gelungenen Aufenthalt im St. Georg Haus erlebt. Während am Tag die intensiven Diskussionen und das laute Gelächter aus den Seminarräumen bis in die hintersten Winkel der Herberge zu hören waren, kehrte während der Abschlussimpulse in der Kapelle eine besinnliche und bisweilen andächtige Ruhe ins Haus ein. Für die teilnehmenden Schüler blieb trotz des umfangreichen Programms natürlich noch reichlich Zeit für das gemeinsame Miteinander, sodass die Freizeit-gestaltung am Kickertisch, der Tischtennisplatte oder beim Abhängen auf den Zimmern definitiv nicht zu kurz gekommen ist. Das ERΛSMUS dankt den beteiligten Religionslehrern Frau Linnartz, Herrn Volkert und Herrn Cwik für das umfangreiche Engagement bei der Organisation und Durchführung der diesjährigen Fahrt. ERΛSMUS SV-Fahrt 2019 Traditionell wie jedes Jahr machte sich das SV-Team auf den Weg, schulische Themen zu besprechen. Auch auf dieser Fahrt wurden wieder Projekte diskutiert, vorbereitet oder verworfen. Dabei boten die drei Tage genug Raum und Zeit, sich kritisch mit alten und neuen Ideen auseinander zu setzen. Dazu gehörten die Erarbeitung eines Pausen-Konzepts, ein Osterprojekt, Umwelt- und Europaprojekte sowie die Gestaltung einer SV-Wand und die Umsetzung der Waffel- und Fifa-Aktion. Dabei galt es auch den Zusammenhalt innerhalb der SV zu fördern und gemeinsam Spaß zu haben. Angefangen von den Arbeitskreisen, über einen Spaziergang, bis hin zu turbulenten Spielabenden, war auch die diesjährige SV-Fahrt wieder ein voller Erfolg. Wir freuen uns auf die Durchsetzung der Projekte für unsere Schule und danken an dieser Stelle unseren SV-Lehrern Frau Jesse, Herrn Kummer und Herrn Grassl, die immer mit Rat und Tat zur Seite stehen. Für die SV Alica Hammelstein Tag der offenen Tür 2019 am ERΛSMUS Auch in diesem Jahr besuchten wieder zahlreiche Kinder mit ihren Eltern das ERΛSMUS, um sich einen ersten Eindruck über unsere Schule zu verschaffen. Mit einer spektakulären Eröffnungsveranstaltung in der Aula läuteten die musikalischen Schülergruppen unserer Schule den diesjährigen “Tag der offenen Tür” am ERΛSMUS ein. Anschließend wurden die erschienen Eltern und Kinder vom Schulleiter Dr. Michael Collel begrüßt und mit den wichtigsten Informationen über das bevorstehende Programm des Tages versorgt. Nach der Auftaktveranstaltung wurde es dann in den einzelnen Räumen der Schule zwischenzeitlich recht eng und laut, da alle Besucher das vielfälltige Angebot rege in Anspruch nahmen. Das ERΛSMUS dankt an dieser Stelle allen Eltern, Schülern und Kollegen für ihren tatkräftigen Einsatz zur erfolgreichen Durchführung des Tages. Des Weiteren danken wir den zahlreichen Besuchern für Ihr Interesse an unserer Schule und hoffen auf ein baldiges Wiedersehen! L.U.P.E.plus-Tage am ERΛSMUS ! Auch in diesem Jahr freuen wir uns auf rund 133 Grundschülerinnen und Grundschüler , die von ihren Grund-schullehrern bei L.U.P.E.plus angemeldet worden sind. L.U.P.E.plus ist ein Programm zur Förderung begabter Grundschüler und lehnt sich an unser hausinternes Begabungsförderungsprogramm L.U.P.E. (Lern- und Präsentationsentwicklung) an, welches nunmehr bereits im sechsten Jahr erfolgreich läuft. In diesem Programm können ausgewählte Gymnasiasten außerunterrichtlich eigene Projekte selbstständig planen, erarbeiten und präsentieren. Am 12. und 19. November seit nun ihr an der Reihe. Nach einer Vorauswahl durch eure Lehrer (sprachlicher / naturwissenschaftlicher Bereich), könnt ihr an den beiden Tagen an spannenden Projekten in den alten (Latein/Griechisch) und den modernen Fremdsprachen (Englisch / Französisch / Spanisch) oder den Naturwissen-schaften (Biologie / Chemie / Physik / Informatik / Mathe-matik) teilnehmen. Treffpunkt am 12. November um 14.00 Uhr ist die Aula des ERΛSMUS Gymnasiums (Eingang Röntgenstraße). Wir wünschen Euch eine aufregende Zeit am ERΛSMUS ! Treffen mit Nachfahren der Familie Katz 15 Schülerinnen und Schüler des ERΛSMUS, die sich im Rahmen der diesjährigen Studienfahrt nach Auschwitz intensiv mit dem Thema Holocaust auseinandergesetzt haben, sind in der ersten Novemberwoche mit Mari Bruce und Joan Noble zusammengetroffen, Enkelinnen von Alexander und Elfriede Katz aus dem Grevenbroicher Bahnhofsviertel, die 1942 von den Nationalsozialisten aufgrund ihrer jüdischen Religion in Auschwitz ermorden wurden. Die Gäste aus London haben die Heimatstadt ihrer Großeltern im Rahmen der Gedenkfeierlichkeiten zum 81. Jahrestag der Reichspogromnacht besucht und auch am Erasmus Station gemacht. Für ca. eine Stunde tauschten sich die Nachfahren der Familie Katz mit den Erasmianern auf einer sehr persönlichen Ebene aus, die Schüler hörten zunächst gespannt zu und stellen im Anschluss trotz Sprachbarriere Fragen an die jüdischen Schwestern aus London, die deutlich machten, dass die SuS großes Interesse an der Geschichte der Familie Katz haben und sich in den bewegten Lebenslauf der beiden Schwestern tief eingefühlt haben. ERΛSMUS Gymnasium ist Europaschule Ich möchte Weltbürger sein. Überall zu Hause und überall unterwegs. - Erasmus von Rotterdam - Mit großer Freude haben wir erfahren, dass unsere Bewerbung um den Namenszusatz „Europaschule“ von Erfolg gekrönt war. Das ERΛSMUS Gymnasium wird am 25.11.2019 im Rahmen eines Festaktes im Düsseldorfer Landtag als Europaschule zertifiziert. Dies ist eine Anerkennung unserer bislang geleisteten Arbeit in den Bereichen Fremdsprachenangebot, Austauschprogramme, internationale Projekte und Partnerschaften. Es ist aber auch eine Verpflichtung und ein klares Statement zu einer philosophischen Grundhaltung und zu einem europäischen Profil. Die Schülerschaft des ERΛSMUS Gymnasiums setzt sich mittlerweile aus Schülerinnen und Schülern aus 53 Nationen zusammen. Das heißt konkret, dass im schulischen Alltag und in den Klassen- gemeinschaften die verschiedensten familiären europäischen wie außereuropäischen kulturellen und sprachlichen Hintergründe aufeinandertreffen. Darüber hinaus hat es in den letzten Jahren verstärkt ERΛSMUS Absolventen in das europäische Ausland zwecks Studium und Arbeit gezogen. […] Den gesamten Artikel finden Sie unter dem Link „Artikel des Sc hulleiters - Europaschule“. Kennenlernfahrt in der Jgst. 5 Eine Klassenfahrt gleich zu Beginn des neuen Schuljahres: Und wir durften gleich mit den „Frischlingen“ des ERΛSMUS Gymnasiums ein paar wundervolle Tage in der Eifel in Simmerath verbringen. Dort konnten wir die neuen Fünftklässler dabei unterstützen, eine Gemeinschaft und einen starken Klassenverband aufzubauen. Im Programm standen Aktivitäten wie Klettern, Lagerfeuer mit Stockbrot, eine spannende Nachtwanderung und viel Spaß draußen im Wald und der Natur. Die von uns organisierte Disco hat allen viel Freude breitet und für müde Tänzer und Tänzerinnen gesorgt. Auch außerhalb des Programms hatten wir viel Spaß mit den Kindern und haben eine gute Verbindung mit den Klassen und untereinander aufgebaut. Wir hoffen, dass den Fünftklässlern die Fahrt genauso viel Spaß wie uns gemacht hat und wünschen ihnen noch eine schöne Zeit am ERΛSMUS Gymnasium! Die Mentoren der Jgst. 5 Kollegiumsausflug nach Bonn Auch in diesem Jahr brach das Kollegium des ERΛSMUS Gymnasiums am Freitag in die diesjährige Kollegiums-fahrt nach Bonn auf. Schon kurz nach der Ankunft in unserem Hotel startete das sehr abwechslungsreiche Programm mit einer großen Schiffsrundfahrt auf dem Rhein. Die anschließende Stadterkundung und ein Museumsbesuch rundeten das Programm des Ausflugs nicht nur kulturell ab, sondern sorgten darüber hinaus auch für zahlreiche heitere und schöne Momente unter den Teilnehmern. Ein ganz besonderer Dank ergeht an Herrn Krewer und Herrn Portleroi für die ausgezeichnete Organisation und Durchführung der diesjährigen Fahrt. Schüleraustausch – Reinosa (Spanien) Vom 05. bis zum 13.09.2018 bekam das ERΛSMUS Gymnasium Besuch aus Spanien. 17 spanische Schülerinnen und Schüler von der Partnerschule Colegio San José Niño Jesus aus Reinosa (Kantabrien) wurden bei Familien der ERΛSMUS Schüler untergebracht. Die Austauschschüler wurden von der spanischen Lehrerin Mónica Barrion begleitet. Auf dem Programm des Austauschs standen, neben einem offiziellen Empfang beim stellvertretenden Bürgermeister, Besuche der umliegenden Städte Köln und Bonn, die Erkundung des Ortes Grevenbroich und die Durchführung eines Fotoprojektes. Unsere Schülerinnen und Schüler der Stufe 10 werden die Partnerschule im Mai des kommenden Jahres in Nordspanien besuchen und freuen sich bereits auf den Besuch bei ihren spanischen Freunden. ERΛSMUS Schüler im Land der Kängurus Für 20 Schülerinnen und Schüler der Stufe 9 des ERΛSMUS Gymnasiums stand in diesem Sommer eine vierwöchige Sprach- und Kulturreise nach “down under”, wie der australische Kontinent wegen seiner Lage auch genannt wird, auf dem Programm. Hierzu verzichteten die Schüler auf einen Großteil ihrer Sommerferien. Die Reise ist Teil des Schüleraustausches zwischen dem deutschen ERΛSMUS Gymnasium und der australischen Hunter Valley Grammar School, die ca. 2 Autostunden von Sydney entfernt liegt. Wie immer wurde eine asiatische Stadt auf dem Weg erkundet, dies war Dubai, und ein Zweitziel in Australien angesteuert, hier Ali ce Springs. Die Planungen für den nächsten Australienaustausch 2020 haben bereits begonnen. Herr Deuß Kunstprojekt - Mediales Gestalten Die Schüler des Kurses Mediales Gestalten haben im vergangenen Jahr e inige „gifs“ zum Thema ERΛSMUS Gymnasiums u nd Europa erstellt. Grußwort des Schulleiters Liebe Eltern, traditionsgemäß möchte ich zu Beginn des neuen Schuljahres über Neuigkeiten an unserer Schule berichten. Nach langjähriger, erfolgreicher Arbeit an unserer Schule wurde im Sommer 2019 Herr Ruffert (GE, SP) pensioniert. Frau Schmitz (E, SP, I), Frau Rokitta (E, ER) und Herr Giersberg (M, PH) wurden versetzt. Aus der Reihe der Vertretungskräfte haben wir Herrn Spreuer (GE, SP) und Herrn Hornbostel verabschiedet. Herr Heupel hat ein Sabbatjahr angetreten. Nach erfolgreichem Abschluss des Referendariats erhielt Frau Maslo (S, PK/SW) eine Festanstellung. Ferner wurden Frau Didi (D, ER), Herr Diekow (MU), Herr Marohn (M, EK) und Herr Rösner (CH, SP) eingestellt. Frau Eichler (CH, M) kehrt aus der Elternzeit zurück. Als Vertretungskräfte sind weiterhin Frau Overmeier (D, GE), Frau Wesselkamp (E, L) und Frau Jänisch (E, EK) an Bord. Erstmalig verstärkt in diesem Schuljahr Herr Nitsche (D, PP/PL) das Team. Unsere Referendare treten ihren selbstständigen Unterricht an: Frau Berger (D, MU), Frau Dolinski (GE, KU), Frau Dorfmüller (S, SP), Frau Klein (D, PA), Frau Kraus (D, SW), Frau Lingweiler (BI, CH), Frau Neef (E, F), Herr Volkert (E, KR) und Herr Werner (M, SP). Mit Beginn des Schuljahres 2019/20 haben folgende Kolleginnen und Kollegen neue Aufgabenbereiche übernommen: Herr Lönne Beauftragter für zielgleiche Inklusion, Frau d’Andrea Pizzicon Beauftragte für LRS, Frau Donovan – Beratungslehrerin in der Oberstufe. Den ganzen Brief finden Sie als Download Link. 9d beim Raiffeisen Floorball Schulcup 2019 Mit wenig Hoffnung auf Erfolg und Training aber viel guter Stimmung trat die Klasse 9d erstmalig beim Floorball Schulcup 2019 in Kaarst mit 2 Teams an. Unter den teilnehmenden Schulen waren das ERΛSMUS Gymnasium Grevenbroich, die Gesamtschule Kaarst-Büttgen, die Geschwister Scholl Realschule Mönchengladbach und das Marie-Curie-Gymnasium Neuss. Nach einer spanndenden Gruppenphase traten beide Teams der 9d im Viertelfinale an. Dort musste sich das Team 9d A nach 10 Minuten (reguläre Spielzeit) leider geschlagen geben und schied aus. Team B konnte überzeugend gewinnen und trat im Halbfinale gegen den Favoriten Gesamtschule Kaarst-Büttgen an. Nach viel Kampf und Ehrgeiz musste sich das Team der 9d leider in der Verlängerung geschlagen geben und verlor durch ein "Golden Goal" nach ca. 15 Minuten. Im Kampf um Platz 3 konnte sich das Team jedoch nach fast 20Minuten, ebenfalls durch ein "Golden Goal" gegen das Team des Marie-Curie Gymnasiums durchsetzen und einen Erfolg mit nach Hause nehmen. SV-Fußballturnier der Oberstufe 2019 Beim schönsten Kaiserwetter spielten auch in diesem Jahr wieder die Mannschaften der Oberstufe und die Lehrer-mannschaft um den begehrten ERΛSMUS-Pott. Nach einer wirklich aufregenden Gruppenphase konnten sich letztendlich die Lehrermannschaft und die Titelverteidiger des letzten Jahres (12er) in das Finale hineinspielen. Obwohl zahlreiche Torschüsse von beiden Mannschaften auf das gegnerische Tor abgefeuert wurden konnte kein Sieg erzielt werden, weshalb auch in diesem Turnier das nervenzerreibende Elfmeterschießen entscheiden musste. Hier bewiesen die Schützen der Jgst. 12 ihre Qualität und sicherten so den letztendlichen Sieg über die Lehrermannschaft. Aufgrund seiner überragenden Leistung zauf dem Feld wurde Ermal zum "Spieler des Turniers" gewählt. Die Auszeichnung Spielerin des Turniers" ging an Jula . Die Torschützenkanone wurde in diesem Jahr an Julius und Adrian überreicht. Ein herzlicher Dank geht an das gesamte Vorbereitungsteam, das auch als Schiedsrichter die Spiele gepfiffen hat. Ein herzlicher Dank geht an das gesamte Vorbereitungsteam aus der SV, die Herrn Kummer bei der Organisation und Durchführung des Turniers tatkräftig unterstützt haben. ERΛSMUS beim 5. Grevenbroicher Citylauf A m 28.6.2019 nahm eine rekordverdächtige Anzahl von SchülerInnen und LehrerInnen, ehemaligen SchülerInnen und Freunden des ERΛSMUS Gymnasiums am 5. Grevenbroicher Citylauf teil. Neben der insgesamt hohen Teilnahme und tollen Ergebnissen ist besonders hervorzuheben, dass in diesem Jahr ganze Klassen gemeinsam starteten. Dank allen Teilnehmern kommt auch in diesem Jahr der Sportfachschaft ein Spendenbetrag von 500 Euro zu Gute, der vollständig in die Ausrüstung der Sporthallen investiert wird. Außerdem werden 500 Euro an die Jona-Hospizbewegung gespendet. Wir bedanken uns dafür bei Frank Bong von der Erft-Apotheke und werden im nächsten Jahr wieder dabei sein. Anna Brenneisen Aktion Tagwerk am ERΛSMUS Bei herrlichem Wetter fand am 18.6.2019 die diesjährige Aktion Tagwerk des ERΛSMUS Gymnasiums statt. Die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 und 7 tauschten an diesem Tag die Schulbank gegen einen Arbeitsplatz. Den Lohn für ihre Hilfsdienste im Freundes- und Familienkreis spendeten sie für Bildungsprojekte in Afrika. Eine gute Schulbildung und anschließend eine Ausbildung, das bedeutet Zukunft - weltweit. Das Ziel der Aktion Tagwerk ist es, Kindern und Jugendlichen in Afrika das Recht auf Bildung zu sichern. Durch Bildung können die Kinder und Jugendlichen es schaffen, eine bezahlte Arbeit zu findenund das Einkommen für die Familie zu sichern. Höhepunkt der Aktion war - wie in jedem Jahr - der Kuchenverkauf auf dem Marktplatz in Grevenbroich. Begleitet wurde die Aktion von der Bläsergruppe des ERΛSMUS Gymnasiums. Herzlichen Dank an alle Helferinnen und Helfer sowie Unterstützer der Aktion Tagwerk am ERΛSMUS Gymnasium. Frau Frentzen Frau Rheydt Walking on sunshine - Theater am ERΛSMUS Vom 20. bis zum 22. Juni 2019 fanden die drei Aufführungen des MUV-Kurses unter der Leitung von Herrn Winter statt. Mit dem Theaterstück „Walking on sunshine“ wagten die Schülerinnen und Schüler sich an eine sehr “gesanglastige” Aufführung. Einmal mehr konnten die Teilnehmer der MUV-Kurse wieder zeigen, welche Qualitäten und versteckte Talente in ihnen schlummern, als sie zahlreiche weltbekannte 70er und 80er Hits auf unserer Bühne zum Besten brachten. Der Theatergruppe gelang an allen drei Aufführungen ein unterhaltsamer und streckenweise sogar sehr amüsanter Theaterabend, welcher bei allen Beteiligten mehr als nur einen bleibenden Eindruck hinterlassen hat. An dieser Stelle ergeht auch ein herzliches Danke an die Technick-AG und den Hausmeister Herr Kurninov, ohne deren Beitrag der Abend sicherlich nur halb so schön geworden wäre. Selbst verteidigungskurs am ERΛSMUS Dümmliche, frauenverachtende Sprüche, sexuelle Übergriffe junge Mädchen sind Gefahren ausgesetzt. Furcht in Mut zu verwandeln, ist leichter gesagt als getan. Damit das funktioniert, organisiert Frau Jesse jetzt am 25. Juni 2019 den ersten Selbstbehauptungskurs für Mädchen aus der Jg st. 10. Für die Sportfachschaft Frau Jesse
Infos zum Austauschprogramm Infos zum Austauschprogramm
Artikel des Schulleiters - Europaschule