Rückblick

ERΛSMUS besucht den Landtag Am    31.10.2018    war    es    wieder    so    weit.    Die    Tradition    am    ERΛSMUS Gymnasium    fortsetzend,    besuchten    die    Schülerinnen    und    Schüler    der Jahrgangsstufe     9     den     Landtag     von     NRW     in     Düsseldorf.     Neben     der Möglichkeit   im   Plenarsaal   auf   den   Sitzen   der   Abgeordneten   Platz   zu   nehmen sowie   eine   im   Unterricht   vorbereite   Rede   am   Rednerpult   zu   halten,   konnten die   Schülerinnen   und   Schüler   eine   ganze   Stunde   lang   die   Möglichkeit   nutzen mit      der      Landtagsabgeordneten      für      Dormagen,      Grevenbroich      und Rommerskirchen,    Frau    Heike    Troles    MdL    (CDU),    diverse    Thematiken    zu besprechen. Neben   vielen   persönlichen   Fragen   zum   Werdegang   von   Frau   Troles,   interessierten   sich   die   Schülerinnen und   Schüler   aber   auch   für   tagespolitische   Themen,   wie   z.B.   die   Situation   rund   um   den   Hambacher   Forst oder die anstehende Wahl des Parteivorsitzenden der CDU. An   dieser   Stelle   möchten   wir   uns   nochmals   herzlich   bei   Frau   Troles   bedanken,   die   sich   immer   sehr   viel Zeit   nimmt   und   mit   einer   offenen   und   freundlichen   Art   den   Schülerinnen   und   Schülern   interessante Einblicke in die politische Welt ermöglicht. Wir kommen mit Sicherheit im nächsten Jahr wieder! Eure SoWi-Fachschaft Newbie-Cup 2018 am ERΛSMUS Am         09.10.2018         wurde         der         Newbie-Cup         der         Jahrgangs-stufe         5         in        der   Sporthalle         Gustorf         ausgetragen.   Nach         spannenden         Spielen         in         der Vorrunde         traten         die         Siegerteams         aus         den         Klassen         5c         und         5d         im Finale               gegeneinander               an.               Unter               den               Anfeuerungsrufen   der Klassenkameraden         und         den         Augen         zahlreicher         Eltern         und         Lehrer setzte            sich            nach            einem            zwischenzeitlichen   Ausgleich   zum   2:2   am Ende das Team der Klasse 5d durch. Ein            großer            Dank            gilt            dem            engagierten            Organisationsteam   der   Fachschaft         Sport         und         nicht        zuletzt         den         vorbildlichen         Mentoren   aus   der         Jahrgangsstufe         10.         Wir         freuen         uns         schon         jetzt        auf   den   Newbie-Cup   im   nächsten   Schuljahr  mit   den neuen Sextanern. Auszeichnung „Check-In Berufswelt 2018 Das     ERΛSMUS     Gymnasium     ist     am     05.10.2018,     im     Rahmen     der Bilanzpressekonferenz   im   IHK   Neuss,   als   einziges   Gymnasium   im   Rhein- Kreis    Neuss    mit    dem    Siegel    „Check-In    Berufswelt    2018“    ausgezeichnet worden.    Damit    wurde,    wie    schon    in    den    vergangenen    Jahren,    unser schulisches   Engagement   gewürdigt,   Schülerinnen   und   Schülern   Einblicke   in   Ausbildungsmöglichkeiten und Duale-Studiengänge live und vor Ort zu ermöglichen. Wir freuen uns sehr über diese Ehrung durch Herrn Landrat Petrauschke. Religionskurs gewinnt Preisgeld Der   Ev.   Religionskurs   der   Q2   freut   sich   nach   der   erfolgreichen   Teilnahme   am Wettbewerb   „Es   gibt   keinen   Weg   zum   Frieden   auf   dem   Weg   der   Sicherheit“ der   Internationalen   Bonhoeffergesellschaft   (ibg)   über   ein   Preisgeld   von   100€. Im   Rahmen   des   Wettbewerbs   haben   die   Schülerinnen   und   Schüler   darüber nachgedacht,   welche   Impulse   Bonhoeffers   Gedanken   heute   setzen   können und    sich    kreativ    mit    Aspekten    wie    Friedensethik,    Widerstandsrecht    oder Verantwortungsethik auseinander-gesetzt. Herzlichen Glückwunsch an alle Gewinner! Kollegiumsausflug nach Maastricht Trotz   anfänglicher   Wetterprobleme   brach   das   Kollegium   des   ERΛSMUS Gymnasium     am     Freitag     in     die     diesjährige     Kollegiumsfahrt     nach Maastricht   auf.   Schon   kurz   nach   der   Ankunft   in   unserem   Hotel   startete das   sehr   abwechslungsreiche   Programm   mit   einer   großen   Schiffrundfahrt auf   der   Maas.   Zu   unserer   Freude   verschwanden   die   Wolken   am   Himmel über    Maastricht,    sodass    die    zahlreich    mitgebrachten    Regenschirme glücklicherweise    nicht    zum    Einsatz    kommen    mussten.    Die    anschließende    Stadterkundung    und    ein Museumsbesuch   rundeten   das   Programm   des   Ausflugs   nicht   nur   kulturell   ab,   sondern   sorgten   darüber hinaus auch für zahlreiche heitere und schöne Momente unter den Teilnehmern. Ein   großes   Danke   geht   an   den   Lehrerrat,   der   die   Kollegiumsfahrt   nach   Maastricht   organisierte. An   dieser Stelle   ergeht   ein   ganz   besonderer   Dank   an   Herrn   Grambusch   für   die   ausgezeichnete   Organisation   und Durchführung. Kennenlernfahrt in der Jgst. 5 Eine   Klassenfahrt   gleich   zu   Beginn   des   neuen   Schul-jahres:   Und   wir   durften gleich    mit    den    „Frischlingen“    des    ERΛSMUS    Gymnasiums    ein    paar wundervolle   Tage   in   der   Eifel   in   Simmerath   verbringen.   Dort   konnten   wir   die neuen    Fünftklässler    dabei    unterstützen,    eine    Gemeinschaft    und    einen starken   Klassenverband   aufzubauen.   Im   Programm   standen   Aktivitäten   wie Klettern,   Lagerfeuer   mit   Stockbrot,   eine   spannende   Nachtwanderung   und viel   Spaß   draußen   im   Wald   und   der   Natur.   Die   von   uns   organisierte   Disco   hat   allen   viel   Freude   breitet   und für   müde   Tänzer   und   Tänzerinnen   gesorgt. Auch   außerhalb   des   Programms   hatten   wir   viel   Spaß   mit   den Kindern und haben eine gute Verbindung mit den Klassen und untereinander aufgebaut. Wir   hoffen,   dass   den   Fünftklässlern   die   Fahrt   genauso   viel   Spaß   wie   uns   gemacht   hat   und   wünschen ihnen noch eine schöne Zeit am ERΛSMUS Gymnasium! Die Mentoren der Klassen 5D+E Schüleraustausch – Reinosa (Spanien) Vom   05.   bis   zum   13.09.2018   bekam   das   ERΛSMUS   Gymnasium   Besuch aus     Spanien.     15     spanische     Schülerinnen     und     Schüler     von     der Partnerschule   Colegio   San   José   Niño   Jesus   aus   Reinosa   (Kantabrien) wurden      bei      Familien      der      Erasmus-Schüler      untergebracht.      Die Austauschschüler   wurden   von   der   spanischen   Lehrerin   Mónica   Barrion begleitet.   Auf   dem   Programm   des   Austauschs   standen,   neben   einem offiziellen   Empfang   beim   stellvertretenden   Bürgermeister,   Besuche   der umliegenden   Städte   Köln   und   Bonn,   die   Erkundung   des   Ortes   Grevenbroich   und   die   Durchführung   eines Fotoprojektes. Unsere   Schülerinnen   und   Schüler   der   Stufe   10   werden   die   Partnerschule   im   Mai   des   kommenden   Jahres in Nordspanien besuchen und freuen sich bereits auf den Besuch bei ihren spanischen Freunden. ERΛSMUS Schüler im Land der Kängurus Für    20    Schülerinnen    und    Schüler    der    Stufe    9    des    ERΛSMUS   Gymnasiums   stand   in   diesem   Sommer   eine   vierwöchige   Sprach-   und Kulturreise   nach   “down   under”,   wie   der   australische   Kontinent   wegen seiner     Lage     auch     genannt     wird,     auf     dem     Programm.     Hierzu verzichteten   die   Schüler   auf   einen   Großteil   ihrer   Sommerferien.   Die Reise    ist    Teil    des    Schüleraustausches    zwischen    dem    deutschen ERΛSMUS    Gymnasium   und   der   australischen   Hunter   Valley   Grammar School,   die   ca.   2   Autostunden   von   Sydney   entfernt   liegt.   Wie   immer wurde   eine   asiatische   Stadt   auf   dem   Weg   erkundet,   dies   war   Dubai,   und   ein   Zweitziel   in   Australien angesteuert,   hier Ali ce   Springs.   Die   Planungen   für   den   nächsten Australienaustausch   2019   haben   bereits begonnen. Herr Deuß 10 Jahre später … Jahrestreffen Jahrgang 2008 Es   war   dieses   Mal   kein   Freitag,   der   13.,   dafür   aber   ein   ebenso   sonniger   Samstagmittag,   als   sich   zunächst ca.   35   ehemalige   ERΛSMUS   Abiturienten   zu   einem   bestimmten   Zweck   trafen:   das   10-jährige   Abitur- Jubiläum.   Wenn   auch   nicht   auf   den   Tag   genau,   aber   doch   zeitlich   nah   beieinander,   markierte   der   21.   Juli 2018 unseren zweiten Meilenstein nach dem Abitur, den wir gemeinsam verbringen durften. Aber   was   genau   stand   da   eigentlich   auf   dem   Plan?   Nun,   das   Programm   war   vielleicht   schlicht,   aber dennoch   voll   mit   Emotionen   und   von   spaßigen   Momenten   geprägt.   Zu   Beginn   erhielten   wir   eine   exklusive Führung    durch    unser    Erasmus.    Für    Viele    war    es    tatsächlich    das    erste    Mal,    dass    sie    die    Tür    zur Vergangenheit   wieder   öffneten.   Viele   Ecken   waren   uns   nach   wie   vor   sehr   vertraut,   andere   hingegen überhaupt   nicht.   So   war   es   durchaus   spannend   zu   sehen,   wie   sich   die   Mensa,   der   Schulhof   und   auch   so manches   Bild   an   den   Wänden   verändert   hat.   Ein   großes   Dankeschön   geht   hier   vor   allem   an   Frau   Renate Glees, die uns geduldig durch das Gymnasium führte und uns mit Anekdoten und Erklärungen versorgte. Nach   unserem Abstecher   in   die   Vergangenheit   traf   man   sich   abends   noch   in   der   Grevenbroicher   Lokalität RichArts.   Zu   diesem   Treffpunkt   kamen   gute   50   Ehemalige,   so   dass   wir   einen   Großteil   unserer   Mitschüler tatsächlich   wiedertrafen.   Der   Abend   war   wunderbar   und   absolut   gelungen.   Man   tauschte   Erlebnisse   und Werdegänge   aus   und   schwelgte   in   Erinnerungen,   die   man   gemeinsam   auf   Klassenfahrten   oder   zwischen den Pausen erlebt hatte. Das   Wiedersehen   nach   10   Jahren   war   insgesamt   sehr   spannend.   Vielleicht   anders,   als   man   es   sich   vor 10    Jahren    vorgestellt    hätte,    aber    dennoch    ein    Highlight.    Und    ehrlich    gesagt    waren    wir    eher    etwas schockiert    darüber,    wie    wenig    wir    uns    tatsächlich    verändert    hatten.    Trotz    vielleicht    vergangener Meinungsverschiedenheiten,   unterschied-lichen   Persönlichkeiten   und   ständigen   Veränderungen   war   die Erkenntnis des Tages auch nach 10 Jahren relativ klar: Wir Erasmianer gehören zusammen. Auf Wiedersehen & bis bald. Jahrgang 2008. Jahresabschluss Gottesdienst 2018 Unter   dem   Motto   "wachsen"   versammelten   sich   am   letzten   Schultag   zahlreiche   Schülerinnen   und   Schüler des    ERΛSMUS´    in    der    evangelischen    Christuskirche    (Stadtmitte),    um    sich    gemeinsam    auf    die bevorstehenden Sommerferien einzustimmen. Dank   der   umfangreichen   Vorbereitung   durch   einige   Schülerinnen   und   Schüler   und   der   Unterstützung   von Frau   Linnartz,   Frau   Rokkita   und   Frau   Frentzen,   gelang   es   Pfarrarin   Ruge   und   Herrn   Gentner   einen schönen und besinnlichen Wortgottesdienst zu feiern. Pol&IS Simulation am ERΛSMUS Schon   mal   eine Atomwaffe   in   den   Händen   gehalten?   Oder   den   lang   ersehnten   Friedensvertrag   zwischen Amerika    und    Russland?    Wir    schon.    Zumindest    in    der    Pol&IS-Simulation    (Politik    und    Internationale Sicherheit),    einem    Planspiel    der    Deutschen    Bundeswehr,    war    es    uns    möglich,    Regierungschef, Wirtschaftsminister, Staatsminister, UN-Generalsekretär, Weltpresse oder NGO zu spielen. Die   zweitägige   Simulation   begann   zuerst   friedlich.   Die   Handhabung   von   Staatsgeschäften   hat   sich   dabei in   der   Einweisung   als   komplizierter   herausgestellt,   als   manch   einer   erwartet   hätte.   Von   wegen   bei   der   UN wird   nur   gelabert.      Von   Amerikas   Problemen   einer   übergewichtigen   Bevölkerung   und   einer   enormen Staatsverschuldung,   über   infrastrukturelle   Schäden   in   Japan   durch   Erdbeben,   bis   hin   zu Afrikas   Piraterie- Problem    fehlte    es    kaum    an    spannenden    Konflikten,    die    –    oftmals    nur    durch    das    diplomatisches Vermittlungsgeschick   der   internationalen   Organisationen   –   gelöst   werden   konnten.   Nicht   selten   musste dabei von den Spielleitern, zwei Jugendoffizieren der Bundeswehr, eingeschritten werden. Spätestens   als   die   Pol&IS-Welt   im   dritten   Jahr   kurz   vor   dem   3.   Weltkrieg   und   einer   nuklearen   Katastrophe stand,   wurde   klar:   irgendwas   ist   falsch   gelaufen.   Warnungen   von   NGO   und   Presse   ignorierend   und   ohne ausreichend ausgebaute Kommunikation standen wir vor einem atomaren Super-GAU. Wer   also   wortwörtlich   die   Weltherrschaft   an   sich   reißen   wollte,   hatte   Hürden   zu   überwinden.   Denn   eines ist   uns   völlig   klar   geworden:   Bereits   das   „normale“   Regieren   der   Welt   scheint   schwierig   genug   zu   sein, wenn man versteht, woher die Nachrichten kommen , über die wir sonst nur den Kopf schütteln können. Valeria Schell ERΛSMUS beim 4. Grevenbroicher Citylauf A m   22.6.2018   nahm   eine   rekordverdächtige   Anzahl   von   SchülerInnen und     LehrerInnen,     ehemaligen     SchülerInnen     und     Freunden     des ERΛSMUS   Gymnasiums   am   4.   Grevenbroicher   Citylauf   teil:   insgesamt gingen   109   Sportler   an   den   Start.   Neben   fantastischen   Erlebnissen   gab es auch fantastische Erfolge zu verbuchen: So    gewannen    Neel    Röhricht,    Ardit    Maqkaj,    Max    Kram;    Jacqueline Leppel,    Paul    Eichholz    und    Julian    Mas    die    Staffelwettbewerbe.    Jette Zottmann und Jannick Leppel erliefen den jeweils 2. Platz im bunert Schülerlauf. In    ihren    Altersklassen    gewannen    Pia    Gentges,    Vincent    Schleifer    und    Elisa    Sagemüller    den    5km- Jedermann-Lauf,   während   Annabell   Bremer   und   Jan   Zottmann   ebenfalls   hervorragende   2.   und   3.   Plätze belegten. Silas Büssing siegte im Flotten Fünfer klar vor der Konkurrenz. Luis Traffa   begegnete   im   10km-Sparkassen-Lauf   der   Konkurrenz   erst   gar   nicht,   da   er   diesen   in   43,16   min. und damit über zwei Minuten Vorsprung auf den Zweitplatzieren klar gewann. Neben   der   insgesamt   hohen   Teilnahme   und   tollen   Ergebnissen   ist   besonders   hervorzuheben,   dass   in diesem Jahr ganze Klassen gemeinsam starteten. So war die Klasse 5c fast vollständig am Start. Dank   allen Teilnehmern   kommt   auch   in   diesem   Jahr   der   Sportfachschaft   ein   Spendenbetrag   von   500   Euro zu   Gute,   der   vollständig   in   die Ausrüstung   der   Sporthallen   investiert   wird. Außerdem   werden   500   Euro   an die   Jona-Hospizbewegung   gespendet.   Wir   bedanken   uns   dafür   bei   Frank   Bong   von   der   Erft-Apotheke   und werden im nächsten Jahr wieder – dann mit mindestens 110 Startern – dabei sein. Anna Brenneisen für die Sportfachschaft Exkursion nach Brüssel Der   ErasPlus-Kurs   „Europa   und   die   Europäische   Union“   wurde   im 3.   Quartal   des   Schuljahres   2017/2018   von   der   Politiklehrerin   Frau Frießem   für   Schüler/innen   der   Jahrgangsstufe   9   angeboten.   Die Teilnehmer    lernten    in    ihren    wöchentlichen    Treffen    zunächst    die Bedeutung    der    Europäischen    Union    in    ihrem    Alltag    kennen. Darüber     hinaus     blickten     die     Schüler     auf     die     Anfänge     der Europäischen   Union   zurück   und   erfuhren   mehr   über   die   Motive   für die Gründung der EU. Das Motiv der Friedenssicherung nahm dabei einen besonderen Stellenwert ein. Dieser   Kurs   richtete   den   Blick   aber   nicht   nur   auf   die   historische   Entstehung   der   EU,   sondern   auch   auf   die Gegenwart   der   EU.   Hierbei   lernten   die   Teilnehmer   auch   die   einzelnen   EU-Institutionen   näher   kennen   und „schlüpften“   im   Rahmen   eines   zweitägigen   Planspiels   (23.04-24.04.18)   selbst   in   die   Rolle   von   EU-Politiker und   spielten   Entscheidungsprozesse   der   EU   zum Thema   EU-Erweiterung   nach.   Bei   dem   diesjährigen   EU- Planspiel   beschäftigten   sich   die   Teilnehmer   mit   der   Frage,   ob   die   Länder   Serbien,   Mazedonien   und Kosovo den Status eines EU-Beitrittskandidaten erlangen sollten. Zum   Abschluss   des   EU-Planspiels   unternahmen   die   Teilnehmer   am   25.04.18   eine   Tagesexkursion   nach Brüssel,   bei   der   sie   die   „realen“   EU-Institutionen   besuchen   konnten   und   Zuschauer   einer   Plenarsitzung   im Europäischen   Parlament   wurden.   Ein   weiteres   Highlight   der   Exkursion   war   der   Besuch   der   Europäischen Kommission,   wo   wir   von   einem   ehemaligen   Schüler   des   Erasmus-Gymnasiums   empfangen   wurden,   der heute als Jurist für Umweltrecht bei der Kommission beschäftigt ist. Im Gedenken an Dieter Wellershoff Am   vergangenen   Freitag   ist   unser   ehemaliger   Schüler   Dieter   Wellershoff   im   Alter von 92 Jahren verstorben. Dieter   Wellershoff,   der   am   3.   November   1925   in   Neuss   geboren   wurde,   verbrachte seine   Kindheit   und   Schulzeit   in   Grevenbroich.   1943   musste   er   die   Schule   aufgrund einer   Einberufung   in   den   Arbeitsdienst   verlassen.   Ein   Jahr   später   wurde   er   als Infanterist   zum   Militärdienst   eingezogen.   An   den   Folgen   einer   Verwundung,   die   er 1944   an   der   Ostfront   erhielt,   hatte   er   sein   ganzes   Leben   zu   tragen.   Aufgrund   der kriegsbedingten   Unterbrechung   konnte   Dieter   Wellershoff   sein Abitur   erst   verspätet erwerben.   Im   Rahmen   eines   Sonderlehrgangs   legte   er   gemeinsam   mit   14   weiteren   Absolventen   im   Mai des Jahres 1946 seine Abiturprüfung am ERASMUS Gymnasium ab. Nach    einem    Studium    in    Bonn    verschrieb    er    sich    schließlich    der    Literatur    und    wurde    zu    einem    der einflussreichsten Schriftsteller der deutschen Nachkriegsliteratur. Den    Kontakt    zu    „seiner“    Schule    hat    Dieter    Wellershoff    auch    nach    seiner    Gymnasialzeit    immer aufrechterhalten.   So   hielt   er   im   Rahmen   der   100-Jahr-Feier   der   Schule   1961   die   Festansprache   über   den schwierigen   Neuanfang   der   Schule   nach   den   Wirren   des   Krieges.   1995   widmete   er   einem   Schulfreund, der    1946    an    den    Folgen    einer    Kriegsverletzung    gestorben    war,    einen    kurzen    Text,    der    in    unserer Schulschrift   „Erasmiana“   veröffentlicht   wurde.   Die   Erfahrung   von   der   Zufälligkeit   des   Überlebens   und Sterbens    sollte    Dieter    Wellershoff    sein    ganzes    Leben    lang    nicht    loslassen    und    ein    wesentlicher Bestandteil seines literarischen Schaffens werden. Beide Texte finden Sie / findet Ihr unten angehängt. Nicht   nur   die   zahlreichen   Nachrufe   zeigen,   welch   bemerkenswerte   Spuren   Dieter   Wellershoff   in   der Literaturgeschichte der BRD eingenommen hat. Wir gedenken des Verstorbenen mit höchstem Respekt. Aus der Vielzahl weiterer Nachrufe seien die folgenden exemplarisch herausgegriffen: Aktion Tagwerk am ERΛSMUS Unter   dem   Motto   “Durch   Wissen   Wurzeln   stärken“   fand   am   19.6.2018   die diesjährige     Aktion     Tagwerk     des     ERASMUS     Gymnasiums     statt.     Die Schülerinnen   und   Schüler   der   Jahrgangsstufen   5   und   7   tauschten   an   diesem Tag   die   Schulbank   gegen   einen Arbeitsplatz.   Den   Lohn   für   ihre   Hilfsdienste   im Freundes-    und    Familienkreis    spendeten    sie    für    Bildungsprojekte    in   Afrika. Eine    gute    Schulbildung    und    anschließend    eine   Ausbildung,    das    bedeutet Zukunft    -    weltweit.    Das    Ziel    der    Aktion    Tagwerk    ist    es,    Kindern    und Jugendlichen    in   Afrika    das    Recht    auf    Bildung    zu    sichern.    Durch    Bildung können   die   Kinder   und   Jugendlichen   es   schaffen,   eine   bezahlte   Arbeit   zu   finden   und   das   Einkommen   für die   Familie   zu   sichern.   Höhepunkt   der   Aktion   war   -   wie   in   jedem   Jahr   -   der   Kuchenverkauf   auf   dem Marktplatz    in    Grevenbroich.    Begleitet    wurde    die    Aktion    von    der    Bläsergruppe    des    ERΛSMUS Gymnasiums. Herzlichen   Dank   an   alle   Helferinnen   und   Helfer   sowie   Unterstützer   der   Aktion   Tagwerk   am   ERΛSMUS   Gymnasium.   Ein   besonderer   Dank   geht   an   Frau   Rheydt   und   Frau   Frentzen,   die   gemeinsam   für   eine tadellose Organisation und Durchführung gesorgt haben. Theater am ERΛSMUS - Hexenjagd Die   Theatergruppe   am   ERΛSMUS    (unter   der   Leitung   von   Heiko   Schmidt)   begeisterte   das   zahlreich erschienene   Publikum   bei   den   Aufführungen   der   "Hexenjagd”.   Das   Stück   behandelt   die   Geschichte   von Abigail   und   ihren   Freundinnen,   die   bei   einem   Hexensabbat   erwischt   werden.   Um   von   sich   abzulenken, bezichtigen   sie   unschuldige   Bürger   der   Hexerei.   Der   Theatergruppe   gelang   ein   emotional   ergreifender, böser   und   -   ja!   -   auch   ein   unterhaltsamer,   streckenweise   sogar   amüsanter   Theaterabend   -   trotz   des düsteren Themas.    Die   tolle   Schauspielleistung   aller Akteure   wurde   sodann   mit   einem   tosenden   Beifall   des Publikums am Ende der Vorstellungen belohnt. An    dieser    Stelle    ergeht    auch    ein    herzliches    Danke    an    die    Technick-AG    und    das    Catering-Team (ProERΛSMUS), ohne deren Beitrag der Abend sicherlich nur halb so schön geworden wäre. Sparda-Spendenwahl 2018 Sehr geehrte Eltern, liebe Schüler, die   Sparda-Spendenwahl   ist   beendet.   Platz   13!!    Toll!!   Als   Fazit kann   man   feststellen,   dass   die   Teilnahme   umwerfend   war.   Viele haben   in   den   vergangenen   Wochen   wohl   mehrmals   täglich   einen Blick   in   das   Internet   geworfen,   um   sich   über   den   aktuellen   Stand   unserer   Schule   zu   informieren.   Die Spannung war groß und gleichzeitig ein Spiegel der Identifikation mit dem ERΛSMUS  Gymnasium. Wir danken allen Teilnehmern ganz herzlich! Dr. Michael Collel Schulleiter Studienfahrt nach Auschwitz der Jgst. 9/10 35   Schülerinnen   und   Schüler   der   Jahrgangsstufen   neun   und   zehn   des ERΛSMUS    G ymnasiums    haben    gemeinsam    mit    Altersgenossen    der Diedrich-Uhlhorn-Realschule   und   weiteren   Begleitern   die   ersten   Tage   der Osterferien   genutzt,   um   sich   im   Rahmen   einer   Studienfahrt   nach   Krakau und Auschwitz mit dem Thema Holocaust intensiv auseinanderzusetzen. Auf   dem   Programm   standen   ein   Besuch   im   ehemaligen   jüdischen   Ghetto in   Krakau,   die   Besichtigung   der   Fabrik   von   Oskar   Schindler   und   des Konzentrationslagers   Płaszów   sowie   die   Besichtigung   des   ehemaligen Konzentrations-       und       Vernichtungslagers      Auschwitz.      Trotz       der unermesslichen   Schwere,   die   mit   der   Beschäftigung   mit   dem   Thema   Holocaust   verbunden   ist,   waren   sich die    Erasmianer    einig,    dass    die    Studienfahrt    kurz    nach    dem    73.    Jahrestag    der    Befreiung    des Konzentrationslagers   einen   Beitrag   zur   historisch-politischen   Auseinandersetzung   mit   der   Shoah   leistet, den kein Schulbuch vermitteln kann. Als   historischer   Experte   stand   Herr   Herlitz   vom   Geschichtsverein   GV   Schülern   und   Begleitern   zur   Seite. Er   gab   dem   Besuch   der   Gedenkstätte   eine   sehr   persönliche   Note,   indem   er   im   Rahmen   einer   kurzen Gedenkfeier    für    die    Opfer    des    Nationalsozialismus    die    Namen    von    allen    namentlich    bekannten Grevenbroicher Juden verlas, die in Auschwitz ermordet wurden und auch kurz deren Biografie erläutere. Das    frühlingshafte    Wetter    beim    Stadtbummel    in    Krakau    und    die    gemeinsamen    Abendessen    in verschiedenen Restaurants rundeten die Fahrt ab. Herzlicher   Dank   geht   an   Herr   Potschka   von   der   Diedrich-Uhlhorn-Realschule   in   Wevlinghoven   für   die ausgezeichnete Organisation und fachkundige Begleitung der Studienfahrt sowie an Herr Herlitz. Till Krewer Schlag den Lehrer 2018 Nach   einer   intensiven   und   bisweilen   anstrengenden   Vorbereitung   des   Organisationsteams   konnten   am Dienstag    in    der    Mottowoche    (letzte    Schulwoche    der    Abiturienten)    endlich    die    Spiele    beginnen.    In zahlreichen   unterschiedlichen   Disziplinen   mussten   die   Spielerinnen   und   Spieler   aus   den   jeweiligen Teams gegeneinander   antreten.   Obwohl   es   bis   zum   Schluss   spannend   blieb,   konnten   sich   die   Lehrer   am   Ende doch   gegen   die   Herausforderer   aus   der   Stufe   12   durchsetzen   und   somit   zum   dritten   Mal   in   Folge   den Titel am ERΛSMUS verteidigen. Ein   herzlicher   Dank   geht   an   das   Moderationsteam,   die   das   dreistündige   Spektakel   leiteten.   Des   Weiteren wünscht   das   ERΛSMUS   den   Abiturienten   viel   Erfolg   bei   ihren   Vorbereitungen   für   die   bevorstehenden Prüfungen! Forumskonzert 2018 am ERΛSMUS Erneut   konnten   die   Schülerinnen   und   Schüler   des   ERΛSMUS´   mit   ihren   musikalischen Auftritten   während des   diesjährigen   Forumskonzerts   die   Zuschauer   regelrecht   von   den   Sitzen   reißen.   Dank   der   tatkräftigen Unterstützung    von    Frau    Weth,    Herrn    Diekow    und    Herrn    Winter    am    Piano,    der    Geige    oder    am Dirigentenpult wurde es wie jedes Jahr ein unvergesslicher Abend für alle Beteiligten. Ein   herzlicher   Dank   geht   auch   an   das   Technikteam   und   an   die   helfenden   Hände   von   ProERΛSMUS,   die wieder   hinter   den   Kulissen   für   einen   reibungslosen   Ablauf   und   ein   schönes   und   reichhaltiges   Catering gesorgt haben. “Anmeldeboom” am ERΛSMUS Die Anmeldetermine   für   die   angehenden   Fünftklässler   in   den   Schulen   sind   gelaufen   und   nun   ist   klar,   dass das    ERΛSMUS     Gymnasium    für    das    kommende    Schuljahr    2018/19    einen    neuen    Anmelderekord verzeichnet.   Unter   den   weiterführenden   Schulen   der   Stadt   Grevenbroich   belegt   das   ERΛSMUS    den ersten    Platz    bei    den    Elternwünsche.    Nach    nur    87    Anmeldewünschen    2017    (2016    wurden    101 angemeldet)   wollen   nun   133   Eltern   ihr   Kind   auf   das   Gymnasium   schicken.   Zurzeit   laufen   Gespräche, inwieweit eine fünfte Eingangsklasse eröffnet werde n soll. ERΛSMUS feiert Karneval - ErasStuss 2018 Wiedereinmal    brachte    die    ErasStuss    Veranstaltung    unter    der    Leitung    von    Herrn Kummer    an    Weiberfastnacht    das    ERΛSMUS    mit    lauter    Musik    und    zahlreichen Schüler-   und   Lehrer-auftritten   zum   Beben.   Nachdem   der   Elferrat   unter   lautem   Beifall der   Schülerschaft   eingezogen   und   seine   Plätze   auf   der   Bühne   eingenommen   hatte, eröffnete    die    Vorsitzende    Noemi    Simons    (Jgst.    12)    die    diesjährige    Sitzung    am ERΛSMUS. Erster   Programmpunkt   war   ein   Grußwort   und   eine   kleine   Tanzeinlage   unseres   neuen Schulleiters   Herr   Dr.   Collel,   welcher   als   Jabba   the   Hutt   verkleidet   auf   die   Bühne   kam …   äähhhh…   kroch.   Nach   diesem   grandiosen Auftakt   folgten   zwei   turbulente   und   sehr fröhliche Stunden mit zahlreichen Highlights auf der Bühne und einem Feuerwerk der guten Laune. Das   ERΛSMUS   dankt   allen   ehrenamtlichen   Helfern,   insbesondere   der   Technik-AG,   für   die   tatkräftige Unterstützung   bei   der   Vorbereitung   und   der   Durchführung   der   diesjährigen   Sitzung.   Des   Weiteren   ergeht ein dreifach es “ERΛSMUS Alaaf” an Herrn Kummer! Skifahrt der Jahrgangsstufe 9 Nach   einer   neun-stündigen   Anfahrt   in   unser   Skigebiet   Seefeld   (Tirol) waren   alle   Schüler   und   Betreuer   ziemlich   erleichtert,   als   sie   das   Hotel erreicht    hatten.    Am    Sonntagmorgen    hieß    es    dann:    früh    aufstehen, Skisachen anziehen und ab auf die Piste! Da   viele   Schülerinnen   und   Schüler   noch   nie   Ski   gefahren   sind,   waren die   ersten   Tage   im   Skidepot,   Skibus   und   auf   der   Piste   sehr   aufregend. Ganz   gleich,   ob   man   als   Anfänger   seine   ersten   Bremsversuche   übte oder   als   Fortgeschrittener   das   Carven.   So   ziemlich   jeder   kam   beim   besten   Sonnenwetter   auf   seine Kosten. Während   der   Pausen   und   am   Abend   blieb   darüber   hinaus   ausreichend   Zeit,   um   sich   über   seine   Erfolge (gelungene    Übung)    und    Rückschläge    (gelungene    Stürze    in    den    Schnee)    ausgiebig    auszutauschen. Natürlich   hatten,   trotz   größter   Sicherheitsvorkehrungen,   schon   bald   einige   Schülerinnen   und   Schüler   mit leichten    Blessuren    zu    kämpfen.    Blaue    Flecken    und    Muskelkarter    waren    somit    eine    weit    verbreitete Diagnose unter den Skifahrern. Dennoch   waren   die   täglichen   Abendveranstaltungen   mit   ihren   abwechslungsreichen   Angeboten   mehr   als gut besucht und sorgten für eine entspannte und fröhliche Stimmung während der ganzen Fahrt. An    dieser    Stelle    dankt    das    ERΛSMUS    allen    Lehrern    sowie    den    mitgereisten    Betreuern    für    ihr Engagement.    Des    Weiteren    ergeht    ein    ganz    besonderes    Danke    an    Frau    Brenneisen,    die    die    Fahrt federführend organisiert und vorbereitet hat. ErasPlus - PimpYourBike Projekt Im   Rahmen   des   Förderpro-gramms   ErasPlus   wurden   in   einem   Workshop unter   der   Leitung   von   Till   Krewer   und   Erasmus   Scheuer   fünf   Fahrräder   zu ganz   besonderen   Vehikeln   umge-baut.   Dabei   ging   es   nicht   nur   darum,   die alten   Drahtesel   wieder   fahrtüchtig   zu   machen,   sondern   auch   nach   den eigenen   Vorstellungen   der   Schülerinnen   und   Schüler   umzugestalten   und ein   Gefährt   der   besonderen Art   aufzubauen.   Ein   „BBQ-bike“,   ein   „Picknick- Fahrrad“    oder    ein    „Old-School-bike“    waren    u.a.    Ergebnisse    der    ganz individuellen   Fahrradaufbauten,   die   am   Ende   unter   den   11   Teilnehmern verlost werden sollten. Der   Workshop   richtete   sich   an   Schülerinnen   und   Schüler   der   Jahrgangsstufe   7-8   mit   handwerklichem Interesse   und   dem   Mut   sich   technischen   Herausforderungen   zu   stellen.   Der   einstündige   Workshop   fand jeden   Freitag   in   der   Mittagspause   statt,   in   der   sich   die   Fahrradbegeisterten   mit   großem   Enthusiasmus   die Hände   schmutzig   machten.   Dabei   erlernten   die   Teilnehmer   grundlegende   Fertigkeiten   für   die   Reparatur von   Fahrrädern   und   gestalteten   die   wieder   funktionstüchtigen   Drahtesel   um.   Reifen   wurden   in   Bestzeiten von    fünf    Minuten    gewechselt,    es    wurde    gebohrt,    geschraubt    und    lackiert,    bis    einzigartige    Objekte entstanden.   Auch   Reparaturen   am   Fahrrad   des   neuen   Mitarbeiters   Umar   wurden   zwischendurch   und   in gezielten   Handgriffen   von   den Teilnehmern   übernommen.   Einige   der   gepimpten   bikes   können   zum Anfang des Schuljahres im Foyer am Eingang bestaunt werden. Familienkonzert am ERΛSMUS Auch   in   diesem   Jahr   konnten   die   Schülerinnen   und   Schüler   des   ERΛSMUS´   mit   ihrem   musikalischen Auftritt   die   Zuschauer   regelrecht   von   den   Sitzen   reißen.   Dank   der   tatkräftigen   Unterstützung   von   Frau Eick,   Herrn   Schmidt   und   Herrn   Winter   am   Piano,   der   Geige   oder   am   Dirigentenpult   wurde   es   erneut   ein unvergesslicher und bezaubernder Abend für alle Beteiligten. Ein   herzlicher   Dank   geht   auch   an   das   Technikteam   und   an   all   die   anderen   helfenden   Hände,   die   wieder hinter den Kulissen für einen reibungslosen Ablauf und einen schönen Abend gesorgt haben. Tage der religiösen Orientierung 2017 Z um   dritten   Mal   haben   die   Religionskurse   der   Jgst.   10   im   Haus   St.   Georg (Wegberg)   ihre   “Tage   der   religiösen   Orientierung”   durchgeführt.   Thema der    diesjährigen    Exerzitienfahrt    war:    Die    Herausforderung    Mensch: Gestern   –   Heute   –   Morgen .   Wie   auch   schon   in   den   vergangenen   Jahren, wurde     auch     diesmal     während     des    Tages     wieder     intensiv     in     den Kleingruppen   diskutiert,   kreativ   gearbeitet,   gespielt   und   natürlich   auch   viel gelacht. Am   Abend   beendeten   die   Schülerinnen   und   Schüler   gemeinsam   mit   den   Referentinnen   des   Erzbistums Köln   ihren Tag   mit   einem   stillen   und   bisweilen   sehr   andächtigen   Impuls   in   der   Kapelle   des   Hauses.   Dieser Moment   der   Stille   erlaubte   es   den   Schülern   die   zahlreichen   Erlebnisse   und   Eindrücke   des   Tages   ein wenig   Revue   passieren   zu   lassen   und   den   Tag   mit   etwas   Ruhe   und   Entspannung   ausklingen   zu   lassen. Trotz   des   umfangreichen   Tagesprogramms   blieb   für   die   teilnehmenden   Schüler   natürlich   noch   reichlich Zeit   für   das   gemeinsame   Miteinander,   sodass   die   Freizeitgestaltung   am   Kickertisch,   der   Tischtennisplatte oder beim Werwolf-Spiel definitiv nicht zu kurz gekommen ist. Das    ERΛSMUS     dankt    den    beteiligten    Religionslehrern    und    den    mitgereisten    Referentinnen    für    ihr erstklassiges Engagement bei der Organisation und Durchführung der diesjährigen Fahrt. Am       29.9.2018      besuchte      die      englischsprachige      Theater-kompanie Theatre@School    das    ERΛSMUS     Gymnasium    und    bot    den    Jahrgangs- stufen   5   bis   8   die   Gelegen-heit,   ihre   Englischkenntnisse   anzuwenden   und zu   vertiefen.   Mary   aus   Birmingham   und   Elliot   aus   Norwich   präsentierten den   Jahrgangsstufen   5   und   6   das   unterhaltsame   Stück   'Treasure   Hunt'   und den   Stufen   7   und   8   das   zum   Nachdenken   anregende   Stück   'Trash   Talk'. Nach   jeder   Vorführung   kam   es   in   einer   halbstündigen   Phase,   in   der   die Schauspieler   den   Schülerinnen   und   Schülern   Frage   und   Antwort   standen,   zur   echten   Kommunikation zwischen den muttersprachlichen Schauspielern und unseren Schülern. Vorlesewettbewerb am ERΛSMUS Gewinner   des   dies-jährigen   Vorlesewett-bewerbs   der   Jahrgangs-stufe 6   am   ERΛSMUS    Gymnasium   ist   Franka   Determann   aus   der   Klasse   6a. Sie   vertritt   im   nächsten   Jahr   2018   unsere   Schule   auf   der   Ebene   des Kreises   Neuss.   Der   Wettbewerb   wird   bundesweit   vom   Börsenverein des Deutschen Buchhandels ausgeschrieben. Das   ERΛSMUS    gratuliert   auch   den   anderen   Klassensiegern:   Ailsha   Dar   (6b),   Katharina   Olligs   (6c)   und Viktoria   Fuchs   (6d)   für   die   erfolgreiche   Teilnahme   an   dieser   Vorrunde   und   wünscht   ihnen   weiterhin   viel Spaß beim Lesen! Erasmus SV-Fahrt 2017 Im   Rahmen   der   diesjährigen   SV-Fahrt   hat   sich   die   Schülervertretung   mit diversen   Themen   beschäftigt. Aufgrund   andauernder   Probleme   mit   dem Oberstufenraum   hinsichtlich   Ordnung   und   Sauberkeit,   hat   die   SV   über ein   Oberstufenraumkonzept   nachgedacht,   welches   dieser   Problematik entgegentreten   möchte.   In   den   nächsten   Wochen   werden   Schüler   und Schülerinnen      der      SV      nochmals      aktiv      an      einen      gewissen Verhaltenskodex       erinnern       und       das       nähere       Vorgehen       des Oberstufenraumkonzepts vorstellen. Während    des    Erarbeitungsprozesses    fiel    einigen    Schülern    und    Schülerinnen    auf,    dass    bereits    zwei Aktionen   der   SV,   die   Nikolaus   und   Rosenaktion,      unter   dem   FairTrade   Aspekt   ablaufen.   Schnell   kam   der Gedanke   auf,   dieses   zu   erweitern   und   somit   das   offizielle   FairTrade-Siegel   zu   erlangen.   Die   notwendigen Schritte   dafür   werden   eingeleitet   und   schon   bald   solltet   ihr   dieses   Siegel   an   unserer   Schule   bewundern dürfen. Neben   weiteren   Projekten   hat   sich   die   SV   auf   ihrer   Fahrt   noch   mit   drei   wichtigen   Aspekten   beschäftigt: Zum   einen   konnten   die   Schüler   und   Schülerinnen   Fragen   an   einen   potentiell   neuen   Schulleiter   stellen,   um diesen   aus   Schülersicht   etwas   näher   kennenzulernen.   Zum   zweiten   wurde   die   SoR-Treppe   im   Foyer   um einen   Aspekt   erweitert.   Achtet   in   den   nächsten   Tagen   und   Wochen   daher   etwas   genauer   auf   diese.   Und drittens   möchte   die   SV   verdeutlichen,   wie   ihre Arbeit   und   verschiedene   Projekte   aussehen   und   hat   daher beschlossen einen SV-Flyer zu entwerfen und diesen zu gegebener Zeit zu verteilen. Solltet   ihr   Interesse   haben   ebenfalls   in   der   SV   mitzuarbeiten,   scheut   euch   nicht   den   SV-Vorstand   einfach anzusprechen. Euer SV-Team
NGZ Artikel über ErasStuss 2018 NGZ Artikel über ErasStuss 2018 NGZ Artikel über den “Anmeldeboom” NGZ Artikel über den “Anmeldeboom” Nachruf der FAZ Nachruf der FAZ Nachruf der RP Nachruf der RP D. Wellershoff - Ach so ist das! D. Wellershoff - Ach so ist das! Zur Bildergalerie Zur Bildergalerie Infos zum Austauschprogramm Infos zum Austauschprogramm DOWNLOAD - Schülerbericht DOWNLOAD - Schülerbericht